Lachs-Zucchetti-Rouladen...

Vor ein paar Tagen, habe ich eine Eigenkreation mit Rauchlachs gemacht. Wir haben ganz ganz feinen Lachs von einem Bekannten, der jeden Sommer nach Alaska zum Lachsfischen reist. Und dieser Lachs ist einfach kein Vergleich zu jenem den man hier kaufen kann! :-) Hier das Rezept, leider ohne Foto. Habe es vor Hunger vergessen zu machen! Und leider ohne Mengenangaben, da ich immer Handgelenk mal Pi koche! :-)

Rouladen:
Zucchetti längs in circa 5-10mm dicke Scheiben schneiden und im Salzwasser kurz weich kochen. Auskühlen lassen.
Riccotta mit abgeriebener Zitronenschale, Zitronenpfeffer, Salz und gehacktem Koriander oder Kerbel würzen und glatt rühren.
Lachs in 2-3cm grosse Würfel schneiden.
Den Riccota auf die ausgekühlten Zucchettischeiben streichen, je einen Würfel Lachs darauflegen und einrollen. Die Rouladen in eine gefettete Backform legen. Den übriggebliebenen Lachs in kleine Würfel schneiden und zusammen mit einer gehackten kleinen Zwiebel (Cipolette) über die Rouladen verteilen.
Sauce:
Etwas Mehl in etwas Butter andünsten, mit Weisswein und Wasser ablöschen und mit Bouillon, Zitronenpfeffer und Salz würzen. Ebenfalls etwas abgeriebene Zitronenschale zugeben. Alles aufkochen und kurz köcheln lassen. Zum Schluss mit etwas Rahm verfeinern.
Die Sauce über die Rouladen giessen.
Den Backofen auf rund 180 Grad vorheizen und die Rouladen circa 15 Minuten heiss werden lassen. Dazu passt Trockenreis oder "Gschwelti" (Schalenkartoffeln).

Mmmmmh mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen, wenn ich daran denke! Lizzi und Fränzi wirds sicher freuen, wenn sie dieses Rezept sehen! :-)

Kommentare

  1. Mmmhhh... das tönt de fein. Au weni nid gärn Fisch ha, das chönnti mier etz au no vorstelle. Liebs Grüessli

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!