Sein Glück finden...



Heute möchte ich mal nicht etwas selbst gemachtes zeigen, sondern 3 Bücher, welche seit Jahren zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehören (... nebst allen Deko-, Näh- und Bastelbüchern!)

Wer kennt das nicht, eigentlich hat man alles was es zum Leben braucht und doch springt man manchmal dem grossen Glücksgefühl nach?

Wie schön ist es da, wenn man ein schönes Buch lesen kann und anschliessend das Gefühl hat zu schweben?

"Das weisse Segel" teilt sich mittlerweile schon in seine Einzelseiten auf. Aber ich hüte es wie einen Schatz und lese es immer wieder. Die Geschichte handelt von einem Paar, welches zu einer grossen Reise uns Ungewisse aufbricht. Was sie entdecken, ist unendlich viel kostbarer als alles, was sie dafür aufgeben mussten. Die Bücher von Sergio Bambaren sie sind wie Balsam für die Seele.

Folge nicht dem vorgezeigten Pfad.
Statt dessen wandle, wo kein Pfad führt,
und hinterlasse eine eigene Spur!

Beim Buch "Der hellste Tag" hat man anschliessend das Gefühl "Nichts ist unmöglich". Joseph hat einen letzten grossen Wunsch, bevor seine Lebensuhr abläuft. Einmal möchte er das Wunder einer Sonnenfinsternis sehen. Seine Enkelin Sarah nimmt ihn mit auf eine gemeinsame Reise durch Australien. Nie hätte die junge Frau geglaubt, wei sehr diese Erfahrung sie verändern könnte.

"Die zehn Geheimnisse der Liebe" rufen uns in Erinnerung, wie das Leben eigentlich sein sollte: voller Freude, Staunen und unerschöpflicher Liebe. Wir alle können lieben und geliebt werden; jeder besitzt die Fähigkeit, liebevolle Beziehungen zu schaffen.

Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt
kann man weder sehen noch berühren,
sondern nur im Herzen spüren.

In diesem Sinne wünsche ich einen wundervollen glücklichen Sonntag! :-)

Kommentare