Waschmaschine basteln ...


Hallo ihr Lieben und treuen BloglerInnen
Was haben wir nur für einen tollen Sommer! Ich hoffe ihr geniesst es auch in vollen Zügen? Letzte Woche ist trotz schönem Wetter wieder einmal etwas Kreatives entstanden. Aus einer leeren Kaffeekapsel Schachtel habe ich für Tochterkind eine Mini-Waschmaschine gebastelt.


Zuerst habe ich die ganze Schachtel mit Kraftpapier eingepackt, mit Masking-Tapes verziert, ein Loch ausgeschnitten und mit Klarsicht-Folie hinterlegt. Als Schalter gab es zwei leere Kaffee Kapseln.




Jetzt können die Puppenkleider fleissig "gewaschen" werden. :-) Ich hoffe OHNE Wasser!


Das Thema Kaffeekapseln und deren Ökobilanz hat mich ja sehr beschäftigt. Darum habe ich darüber auf meinem BiOeko-Blog auch einen Beitrag geschrieben.

Ich wünsche euch eine schöne Zeit.
Liebe Grüsse Paula

Kommentare

  1. Liebe paula
    oh wie toll.... eine lässige idee... werd ich mir merken für meine kleine dame...
    einen schönen abend wünsche ich dir...
    Lg jolanda

    AntwortenLöschen
  2. So gäbig! Da hast du einem kleinen Fräulein eine grosse Freude gemacht. Tolle Idee!
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein tolles Upcycling, deine selbst gebaute Waschmaschine. Das ist doch einfach viel schöner als gekaufte Teile!
    Sonnige Feriengrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. So eine tolle Idee! Da muss man erst mal darauf kommen, was man mit einer solchen Verpackung alles zaubern kann. Über die Waschmaschine hat sich die Tochter bestimmt gefreut!
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Idee ist das denn bitte! Mit sowas hätte ich als Kind stundenlang spielen können :-) Ganz ganz toll liebe Paula.
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  6. Einfach toll Paula - du hast aber auch immer so coole Ideen!
    Sei ganz lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!