Patchworkdecke ...



 
Bevor ich selber Mami wurde, betreute ich während zehn Jahren meinen behinderten Cousin. Darum fühlte ich mich umso mehr geehrt, als seine Familie mich anfragte, ob ich zusammen mit meinem Bruder seine Firmpatin werden möchte. An Pfingsten war es dann soweit. Und wer mich kennt, weiss, dass ich mit Geschenkideen immer auf den letzten Drücker oder schlimmstenfalls sogar zu spät dran bin (Hoffe beim Wichteln nicht). Das Geschenk sollte etwas Praktisches sein, etwas zur Erinnerung, etwas Persönliches... So kam mir zwei Wochen vor dem Fest die Idee, ich könnte eine Patchworkdecke nähen. Gesagt getan, ich habe mit Qual der Wahl bei Cotton&Color ein paar Quiltstoffe bestellt, etwas länger als erwartet darauf gewartet und dann in nur einer Woche diese Decke genäht. Die Rückseite besteht aus festem Jeansstoff und die Wattierung aus antibakteriellem Futter. Die Streifen habe ich von Hand gequiltet.
So wurde daraus ein persönliches, praktisches Geschenk mit Erinnerungswert. :-)
Liebe Grüsse Paula
 


Kommentare

  1. Ein ganz tolles Geschenk und wunderschön. Hut ab vor deiner näherischen Leistung und auch, dass du deinen Cousin so viele Jahre gepflegt hast.

    AntwortenLöschen
  2. Schööön! Gefällt mir sehr gut. Und das ist wirklich ein persönliches Geschenk.
    Grüessli Simone

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!