Überwintern ...

 
Hey ihr Lieben
Vielen Dank für eure so zahlreichen und lieben Worte zu meinen beiden letzten Einträgen. Vor allem der gestrige war etwas auf der Kippe, ob ich ihn wirklich veröffentlichen soll. Ich bereue es aber nicht. Bereits nach den ersten Kommentaren kam in mir das Gefühl von "We are Family" auf! Ich finde es schön, dass ihr teilweise ebenfalls so offen über eure eigenen Erfahrungen berichtet habt. Und ich war mehr als überrascht, wie viele ein paar Worte zu meinem himmlischen Weihnachtsgeschenk hinterlassen haben. :-) Herzlichen Dank!
 
Wie bei den meisten, ist nun auch bei uns endlich entweihnachtet worden. Zwar nicht ganz. Ein Leuchtstern und mein Schwemmholzbaum dürfen noch etwas bleiben. Auf unserem Spielzeugregal hinter dem Sofa stehen jetzt ein paar schöne Winterfotos (vom letzten Winter) zusammen mit Dekohäusern, Tannzapfen, Rehen, Hirschen und Windlichtern. So in der Hoffnung, der Winter möge doch noch den Weg zu uns finden. :-) Anstatt den roten Kissen, habe ich wieder die Türkisfarbenen bezogen.
 
 
Auf den unteren Bildern seht ihr, wo unsere Korbstühle vom Balkon "überwintern" dürfen. Viel zu schade für Estrich oder Keller, stehen sie in der kalten Jahreszeit in unserem Schlafzimmer. Den Bettüberwurf hatten wir vor der Zeit mit unseren Kindern auf dem Gästebett. Nun wurde er wieder "ausgegraben" für unser Schlafzimmer. Da mit den Kindern immer überall Sachen herum liegen (habe zwar immer gedacht bei mir wird das nie so sein), gefällt mir der Anblick des ruhigen schlichten Zimmer super gut. Die Tür steht den ganzen Tag offen und ein Blick dort rein erfüllt mich mit Ruhe und Zufriedenheit. Als nächstes wird mal richtig ausgeräuchert. Seit ich bei Katja und Carmen davon gelesen habe, liess mich dieser faszinierende alte Brauch nicht mehr los. Soll ich euch davon erzählen, wenn es soweit ist? Ich wünsche euch eine wundervolle und schöne Woche.
 
Liebe Grüsse Paula

Kommentare

  1. Guten Morgen,
    schön hast du bei euch eingerichtet, sonnig und hell.
    Ich durfte dieses Wochenende wieder auf den Skiern stehen (Unsere Girls flitzen schneller den Hang runter als die Mama. Bei Weitem nichts mehr mit etwas verlangsamen, damit ich schön am Schluss komme. Aber ich beklag mich überhaupt nicht ;-)) und hab bis jetzt deine Posts nicht mitbekommen. Ich bin froh, geht's dir wieder gut und bist du wieder voller Tatendrang.
    Ich wünsch dir und deinen Lieben eine gäbige Woche, vielleicht schneits ja wieder mal...
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Paula
    so schön sieht es bei euch aus! Ich mag auch gerne ein aufgeräumtes Schlafzimmer ohne viel Deko und lasse die Tür auch immer offen...

    Das mit dem ausräuchern wird bestimmt spannend, erzähl und auf jeden Fall davon! So und nun lese ich noch deinen letzten Post, den hab ich nämlich verpasst.

    Ganz liebi Grüessli
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Paula

    Bei euch schauts aber richtig gemütlich aus so unterm Dach! Da würd ich auch mal gerne ein Nickerchen machen, hihi!

    Liebster Gruss
    Taminchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Paula

    Dein gutes Gefühl beim Anblick des aufgeräumten Schlafzimmers kann ich gut nachempfinden. Seit ich in einem Buch vor langer Zeit einmal gelesen habe, wie wichtig es ist "wenigstens" sein Bett am Morgen in Ordnung gebracht zu haben, mach ich das auch immer. Bei all dem Chaos, welches mit 2 Kindern zu Hause herrschen kann, wenigstens eine ordentliche, ruhige Insel ;)

    Danke übrigens noch ganz herzlich für dein Kommentar auf meinem Blog, der noch total in den Kinderschuhen steckt. Da dein Blog einer meiner Lieblingsblog ist, so erfrischend, natürlich und kreativ, hat es mich extrem gefreut, einen allerersten Kommentar ausgerechnet von dir zu bekommen!

    Liebe Grüsse
    Lolu

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!