Freunde wissens besser ...

Vielen lieben Dank euch allen, für die vielen Feedbacks zu unseren Ferienfotos. Getreu meinen Vorsätzen für die kommende Zeit, hatten wir heute Besuch von Moni und ihren Buben. Ich habe zum ds Vieri ein lange aufbewahrtes Rezept ausprobiert. Dieses ist schon länger in meiner Sammlung. Und das ist wirklich eine Schande, denn es ist einfach der Hammer! Moni hat mich nach dem Rezept gefragt, da will ich es doch teilen mit euch, obwohl ja Zimtschnecken immer wieder gezeigt werden auf den Blogs. Moni glaubt übrigens nie an meine Blogpausen und meinte heute, nach meinen Blogtiefs käme immer ein gewaltiges Hoch! Ihr könnt also auf ihr Wissen hoffen, dass es hier nicht all zu ruhig wird, auch wenn ich selber noch nicht so daran glaube. :-)
 

 
Leichter Hefeteig:
500 g (Zopf)-Mehl mit einem Päckli Hefe mischen,
in der Mitte eine Vertiefung eindrücken und folgende Zutaten hineingeben:
1 gestr. Essl. Salz
4 gestr. Essl. Zucker
1 Ei
50 g zerlassene Butter
ca. 2 1/2 dl lauwarme Milch
Mit dem Rührgerät (Knethaken) den Teig so lange kneten,
bis er sich von der Schüssel löst und Blasen wirft.
Den Teig zugedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem
warmen Ort um das doppelte gehen lassen.
 
Füllung:
150g Butter, 140 g Rohrzucker, 2 Esslöffel Zimt und 2 Esslöffel Mehl in einer kleinen Pfanne mischen und bei mittlerer Hitze zergehen lassen.
 
Dann den Teig ca. 1/2 cm dick auswallen.
3/4 der streichfähigen Masse auf den Teig verteilen und gleichmässig verstreichen. Teig von der Längsseite her aufrollen und die Enden abschneiden. Rolle in ca. 4 cm breite Stücke schneiden. Teigrollen auf das vorbereitete Blech legen.  Die restliche Füllung auf den Rollen verteilen.
 
Backen:
ca. 25 Min. im vorgeheizten Ofen backen
 Elektr.:    180-190°
Heissl.:  150-170°
 
Nach dem Backen die Rollen mit etwas Ahorn- oder Lindenblütensirup beträufeln.
 
Glasur:
100g Puderzucker und ca. 1 Esslöffel Milch oder Zitronensaft mischen und mit einem Löffel über die noch warmen Rollen träufeln.
 
Ich wünsche euch gutes Gelingen. Die Zimtschnecken gehören definitiv neu zur Sorte Lieblingsgebäck bei uns. :-))))))
Herzliche Grüsse Paula

Kommentare

  1. Hallo Paula
    Habe heute Abend auch Zimtschnecken gebacken, mein zweiter Versuch, der erste ging etwas schief... Wenn es jetzt nicht klappt, komme ich gerne auf dein Rezept zurück.
    Herzlichst Verena

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal kommt es anders als man denkt, liebe Paula:-). Ich freue mich über Deinen Post. Zimtschnecken zählen auch zu unserem Lieblingsgebäck....mit einer Schale....mmmhhh. Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Paula

    Danke für das tolle Rezept - das schaut sehr lecker aus und ich hoffe, dass ich Mal die Zeit finde es auszuprobieren :-)

    Alles Liebe
    Taminchen

    AntwortenLöschen
  4. Oh, dieses Rezept muss ich mir merken und bald mal ausprobieren, vielen Dank.
    lieber Gruss
    karin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!