Advent Advent ein Lichtlein brennt ...

 
Mit dem Einzug des Winters und einem halben Meter Schnee (der leider in Grossen Schritten wieder schwindet) kam bei mir auch die Lust auf Weihnachtsdekoration. Wenn der Advent grün ist, kann ich mit Rot-Weiss nicht all zu viel anfangen. Darum wurde letztes Jahr alles in Naturtönen dekoriert. Die Waldtiere und Gelbtöne sind auch dieses Jahr wieder ins Wohnzimmer gezogen. In der Sitzecke der Küche durften dafür die Farben Rot-Weiss Platz nehmen.
 
 
Auf dem Schuhkasten beim Eingang begrüssen die Tilda-Wichtel und ein HOME-Schriftzug unsere Familie und Gäste. Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue, wenn ich sie hervorkrame. Entstanden sind sie im November 2008, als ich dem Tilda-Fieber verfallen war. Vielleicht sollte ich auch für andere Jahreszeiten Wichtel nähen in passenden Farben. Aber vorerst habe ich noch ein paar andere Projekte. Weihnachten naht ja in grossen Schritten ...


 
Erst noch war der erste Advent....

 
Schwups ist schon der Zweite.
Ich wünsche euch einen schönen Adventsonntag und einen guten Start in die neue Woche.

 
Die nächsten Tage erzähle ich euch dann, wie ein Bergahorn mein Leben bereichert und warum ich um sein Leben gebangt habe. :-)
 
Liebe Grüsse Paula

Kommentare

  1. Gemütlich hast du es dir eingerichtet liebe Paula! So Wichtel für andere Jahreszeiten wären ja mal der Hit! Ich bin schon gespannt auf die Geschichte vom Bergahorn!
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  2. ... das rot bestickte Herzen-windlicht hat´s mir besonders angetan !!!
    Liebste
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. sooo gemütlich hast du es - genies die Adventszeit mit oder ohne Schnee. Bei uns ist er am selben Tag gegangen wie er gekommen ist.

    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Paula

    Darf ich fragen, woher du die lässigen Holz-Dekohäuschen hast?
    Danke dir für eine Antwort.
    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!