Montag, 4. Januar 2016

Catch your dreams ...

 
Am Neujahrstag habe ich mit den Kindern eine "traumhafte" Bastelei gemacht. Es entstanden zwei schöne Traumfänger fürs Kinderzimmer. Wir haben uns im Freien Äste geholt und diese ein paar Stunden in der Badewanne ins Wasser gelegt. Durch das aufgesaugte Wasser werden diese elastisch und biegsam.
 
 
Die Enden haben wir kreuzweise mit Schnur zusammen gebunden. Dann haben wir die Schnur wie eine Art Spinnennetz zwischen die Äste geknöpft.
 


 Die Kinder haben ein paar Perlen auf Faden aufgezogen. Diesen haben wir dann kreuz und quer über den Traumfänger gebunden.
 


 Was noch fehlt sind ein paar Federn. Diese ergänzen wir im Frühling, wenn es bei unserem Bauern wieder Gänse gibt.  Inspiriert haben wir uns beim Traumfänger in unserem Schlafzimmer. Eine Reiseerinnerung an Alaska im Jahre 2004. Wie gut dass wir damals mit dem Flugzeug dort waren. Ansonsten wäre unser Auto wahrscheinlich mit Totempfählen, Trommeln und sonst noch allerlei schönen Sachen der Inuits gefüllt gewesen. Falls meine Seele schon einmal gelebt haben sollte, dann war ich bestimmt eine Indianerin. :-) Die Kultur fasziniert ich extrem. Darum vielleicht auch die Freude fürs Räuchern und die Natur. Das Kleid habe ich mir mal für einen Country-Anlass genäht.
 
 
Hier noch ein paar Fotos von unserer damaligen Reise.
Ich glaub mich packt gleich das Fernweh...
 
 
Wenn euch das Thema auch interessiert, hier noch zwei Buchtipps. Beides sind zwei meiner absoluten Lieblingsbücher. Das eine heisst "Zwei alte Frauen". Eine wunderschöne Legende über zwei alte Frauen, die von ihrem Stamm zurückgelassen werden und in der Not all ihre Kräfte mobilisieren.
 
 
Das andere heisst "Das Schneekind".  Es ist der fesselnde Reisebericht von Nicolas Vanier, wie er mit seiner Familie mehrere Monate durch die Eiswüsten Kanadas reiste. Allerdings handelt es nicht von Indianern, aber ich stelle mir vor, wie auch sie mit ihren Völkern durch das grosse Land gereist sind.
 
 
Ich wünsche euch eine schöne Woche. Soviel sei verraten, es folgen noch mehr kreative Posts. Das Fieber fürs Basteln und Nähen ist mit dem neuen Jahr trotz hartnäckigem Husten und Schnupfen zurück gekehrt. :-)
Liebe Grüsse Paula
 
 

Kommentare:

  1. Hallo und ein frohes, neues Jahr für Dich und Deine Familie! Ich hoffe, dem Husten geht es mittlerweile besser :-)
    Die Traumfänger sind toll und auch ein schöner Blickfang.
    Die Häuser in "weiß" schmücken fast jedes Jahr unsere Küchentür, weil das immer so wunderbar winterlich aussieht. So wie bei Euch im Winter der Blick nach Draußen. Hier ist es leider nur schrecklich nass.
    Liebe Grüße in die Ferne,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wow...was für ein toller Traumfänger....der sieht mal ganz anders aus, als die, die ich so kenne. Wunderschön!
    Liebe Grüße
    Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Paula ich find es so toll, dass ich hier in letzter Zeit wieder so viel von dir lesen und bestaunen darf. Ganz toll sind sie geworden die Traumfänger! Das könnte meinen Jungs auch gefallen. Zauberhaft!
    Herzlichst Nica

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen! Ich freue mich, wenn du dir die Zeit nimmst ein paar liebe Worte da zu lassen!