Finger weg von Weidenkätzchen ...

Sie ist (bald) wieder da..
Die wunderschöne Zeit der Weidenkätzchen.
Wie schön wäre ein Strauss davon als Dekoration zu Hause doch anzusehen...
Aber ich lasse die Finger davon ...
 

Im Frühjahr, wenn teilweise noch Schnee liegt, aber die Weiden langsam ihre Fühler dem Frühling entgegen strecken, sind die Weidenkätzchen oft die einzige und überlebenswichtige Nahrung für Bienen. Dass wir die Bienen für unseren vielfältigen Speiseplan und für unser Überleben brauchen, sollte mittlerweile jeder wissen.
 



Wer gerne mehr darüber erfahren möchte, findet auf nachfolgendem Link weitere Informationen.
 
 
Liebe Grüsse Paula
 


Kommentare

  1. im reussdelta blühten die widächätzli schon im januar. weil dort ein neues wattgebiet entstehen soll, wurden viele weiden gefällt. da habe ich mir erlaubt, ein sträusschen mit nach hause zu nehmen. mit den anderen haben sie nun einen schönen zaun gemacht. da könnte ich auch mal was drüber schreiben...
    und danke, dass du an die bienen erinnerst! wir hatten ja selber ein paar jahre honigbienen. momentan konzentrieren wir uns eher darauf, in unserem garten lebensraum für wildbienen und andere lebewesen zu schaffen.
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Paula,
    was viele gar nicht wissen, in Deutschland stehen Weidenkätzchen unter Naturschutz und das Abschneiden wird in Niedersachsen mit mindestens € 50 Strafe geahndet. Nur die aus dem eigenen Garten darf man schneiden. Aber auch das sollte man, so wie du geschrieben hast, darauf verzichten.
    Danke das du darauf hingewiesen hast.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. ...das scheinen Viele nicht zu wissen, liebe Paula,
    oder nicht wissen zu wollen...letztens habe ich bei einem Strauchschnitt, den die Stadt an einem Bach durchgeführt hat, abgeschnittene gefunden, die schon vertrocknet aussahen...davon habe ich mir dann welche für die Vase mitgenommen...da haben sie sich toll erholt und sogar gewurzelt, jetzt werde ich sie bald einpflanzen...das freut mich sehr für die Bienen und für mich als Augenweide,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Paula,
    hoffentlich lesen deinen Blogbeitrag hier viele! Mir scheint so, als ob es viele nicht wissen, wie wichtig die Weidenkätzchen als erste Nahrung für die Bienen sind.
    Ich danke dir fürs Wachrütteln.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!