12tel Blick Juni

By Paulas Haus - Juni 29, 2020



Hallo ihr Lieben

Schon wieder ist ein Monat vorbeigerast und es wird Zeit für den 12tel Blick. Verändert hat sich herzlich wenig. Zumindest auf dem Bild. Aber ein Spaziergang dem Weg entlang, war Ende April und Mai bedeutend spannender. Die Farbenpracht der Blumen ist verblüht, geblieben sind lediglich Gräser und Brennnesseln. Die Weide wurde von den Schafen kahl gefressen. Und die Schafe? Ich nehme an sie verbringen den Sommer auf einer Alp. Ich habe sie heute nicht mehr entdeckt. Ich habe aber ein paar vereinzelte Blume gefunden und werde diese nun trocknen, um im Herbst etwas Schönes daraus zu basteln. Mehr verrate ich noch nicht. :-) 






Der Juni zog im Eiltempo an mir vorbei. Ich habe oft geschrieben, wir haben das erste Mal dieses Jahr im Bus auf einem Camping übernachtet, ich habe endlich die Rheinfälle aus nächster Nähe gesehen, ich bin mit einer Freundin einem besonderen Höhenweg entlang gewandert, habe das erste Mal dieses Jahr die Füsse in einen Bergsee getunkt. Des weiteren habe ich drei Bücher verschlungen, 5 Kilo Rhabarber, 3.5 Kilo Erdbeeren und 3 Kilo Kirschen zu Konfi verkocht, einige Wähen gebacken, Kräuter gesammelt, Tee getrocknet, den Balkongarten in Schuss gehalten, den ersten Salat geerntet und und und. Zeit zum bloggen blieb daneben leider keine mehr. Ein paar Fotos zu meinem Juni könnt ihr aber auf Instagram bewundern. :-)

Mein 12tel Blick Foto verlinke ich wieder bei Eva.
Ich wünsche euch einen guten Wochen- und Monatsstart. Ich mache mich derweil mit den Kindern auf in ein neues Campingabenteuer. Die Familienferien fallen wegen Corona leider ins Wasser, da mein Mann arbeiten muss. Wir hoffen aber dennoch auf ein paar gemeinsame Tage. 

Liebe Grüsse Paula


  • Share:

You Might Also Like

1 Liebe Worte

  1. Doch, doch, auf deinem Juni-Bild hat sich so einiges verändert! Ich weiss nicht, wie es dir geht, aber ich ertappe mich gerade dabei, dass ich erwarte, dass die Bilder im Jahresverlauf immer 'besser' aussehen, statt einfach zu beobachten, was sich verändert.
    Auf deine Idee mit den (Trocken)Blumen bin ich schon sehr gespannt!
    Herzlich, Monika

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast, ein paar liebe Worte da zu lassen.