Laugen-Bagels

by - Mai 11, 2021


Kennt ihr Bagels? Ich entdeckte sie vor ein paar Jahren in einem sehr sehr coolen Restaurant in Bern. Gegessen habe ich sie seither nie mehr, aber ich habe immer mal wieder an sie gedacht. Neulich habe ich versucht sie selber zu machen. Und was soll ich sagen? Die Laugenvariante ist einfach der Hammer! 


Rezept für 6 Stück (leichter Hefeteig):

250 g (Zopf)-Mehl mit einem Halben Würfel Hefe mischen,
in der Mitte eine Vertiefung eindrücken und folgende Zutaten hineingeben:
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zucker
25 g zerlassene Butter
ca. 1.5 dl lauwarme Milch

Mit dem Rührgerät (Knethaken) den Teig so lange kneten,
bis er sich von der Schüssel löst und Blasen wirft.
Den Teig zugedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem
warmen Ort um das Doppelte gehen lassen.

Den Teig in 6 gleich grosse Stücke teilen, zu Rollen und anschliessend zu einem Kreis formen. 

In der Zwischenzeit 1 Liter Wasser aufkochen und vorsichtig 1-2 Esslöffel Natron dazu geben (Achtung schäumt). Vor dem Backen die Bagels kurz ins kochende Wasser gleiten lassen. Mit einer Schaumkelle rausnehmen und auf ein Backblech legen.  Noch etwas Meersalz darüber streuen und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Zum Auskühlen auf ein Gitter legen.
 
Elektr.:    170-180°
Heissl.:  155-165°
Gas:       3

Die Lauge fülle ich immer heiss in eine Glasflasche und benütze noch 2-3 Mal weiter. 





Am leckersten schmecken die Bagels leicht lauwarm. Füllen kann man sie nach Herzenslust mit Salat, Dipp Saucen, Schinken, Gemüse oder den unterschiedlichsten Humusvarianten. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber eins ist gewiss: Sie haben Suchtpotenzial! :-)

Liebe Grüsse Paula

You May Also Like

7 Liebe Worte

  1. Liebe Paula,

    die Bagles sehen köstlich aus und es hört sich so einfach an, dass muss ich unbedingt mal ausprobieren. Laugengebäck gibt es hier ja reichlich zu kaufen nur ist es dann nicht mehr so frisch.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Paula,
    das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass da ein gewisses Suchtpotenzial herrscht. Aussehen tun sie auf alle Fälle total lecker.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Super. Ich nehme sie in mein Ferienprogramm auf. :-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  4. Mmmhhh! Ich glaube, ich muss mal mit der Griselda über sowas sprechen...
    Liebe Grüsse, Monika

    AntwortenLöschen
  5. ...das sieht sehr lecker aus, liebe Paula,
    habe mir das Rezept gleich mal gemerkt, danke dafür...

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Paula,
    natürlich kenne ich Bagels. Das ist eine uralt New-York-Erinnerung. Ich habe tatsächlich immer frische Bagels mitgebracht, wenn ich wieder nach Hause geflogen bin. Jetzt mache ich sie selbst, nur sie werden eher Toronto Style - soll heißen: nicht so glatt und rund. Aber deinen sehen ja sensationell schön aus. Mit perfekter glatter Oberfläche. Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Danke!!!!!
    Hab eine feine Zeit und lass dich drücken
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. ... heute habe ich sie gebacken, liebe Paula,
    und bin auch begeistert, das Rezept hole ich sicher öfter mal raus...

    wünsche dir schöne Pfingsttage,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast, ein paar liebe Worte da zu lassen.

Seiten

Copyright @paulashaus 2008-2021. Powered by Blogger.