Kordeln mixen und Geschichten erzählen ...

 
Hey habt ihr auch schon Kordeln "gemixt"? Ich liebe ja selbstgemachte Kordeln, aber diese von Hand zu drehen, vorallem wenn sie etwas länger sein sollen, gehen doch ziemlich ins Handgelenk. Dank der Spielgruppenleiterin unseres Sohnemannes geht das jetzt ruck zuck. Die eine Seite kann man zum Beispiel am Fenster- oder Türgriff befestigen, die andere am Rührstab des Mixers und los gehts!
So entstanden bei uns vier lange Kordeln für die selbstgenähten Stoffsäcke, welche wir zusammen mit einem tollen Kurz-Geschichten Buch verschenkt haben.
 
 
Das Buch mit den kleinen Feuerwehr-Geschichten hatte ich zuvor schon unserem Sohn geschenkt, um im Abends jeweils eine Geschichte daraus vorzulesen. Die Geschichten sind sehr lustig, spannend und eben sehr kurz, gerade richtig für eine Gutenachtgeschichte. Ich kann das Buch nur empfehlen.
 
 
Zudem haben wir davon noch die
Auch diese sind total lustig und kurzweilig. Da die Bücher nicht all zu teuer sind, sind sie auch ideal zum Verschenken. Ich liebe es Geschichten vorzulesen, aber am Liebsten jeden Tag eine neue. Allerdings will unser Kleiner manchmal wochenlang jeden Tag die gleiche hören. In der aktuellen Lieblingsgeschichte spielen zwei Kinder mit dem Duschschlauch Feuerwehr und setzen das ganze Badezimmer unter Wasser. :-) Pädagogisch sehr wertwoll :-)
 
Herzliche Grüsse aus Paula's Geschichten-Näh-Haus
 

Kommentare

  1. ei, das ist eine SUPER Idee, ich bin sicher, ihr dreht noch ganz viele Runden mit dem Mixer! Tolle Geschichten-Taschen sind es geworden - Herzliche Grüsse iRene

    AntwortenLöschen
  2. hei paula, das ist wieder eine idee. kordeln mixen! ich staune oft über die ideen die da aus der schule kommen. heute ist nix mehr mit "chrüzlistich" heute werden nespressokapseln zerdrückt, mit dünnem draht und perlen gehäckelt, mit gips und gummihandschuhen ringaufbewahrungshände gewerklet und was sonst noch alles... toll!
    dir noch eine schöne rest-pfingsten, tanti saluti, ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Paula,
    danke für den SUPER Mixertipp!
    Und auch bei uns waren die Feuerwehrgeschichten der Hit (nein, eigentlich ist die Feuerwehr immer noch seeehr spannend). Eine Zeit lang musste es immer Sämi, der Feuerwehrmann sein, hihihi...
    Liebe Grüsse
    Simone
    Und danke viel Mal für die schöne Post!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine coole Idee! So macht das sicher mehr Spass, als wenn man es von Hand mit Bleistift dreht ;-) Danke für den tollen Tipp!
    Kordeln hat man ja oft da, aber immer die falsche Farbe :-(.
    Sei lieb gegrüsst
    Karin (Chräglibär & Klabauterkids)

    AntwortenLöschen
  5. Hihihi, ich nehm immer den Bohrer und spann da einen Haken ein...aber Mixer ist auch super!
    Das Büechli würde unserem B-Buben sicher auch gefallen.

    Grüessli

    Chillibean

    AntwortenLöschen
  6. Wow, mit dem Mixer? Ich wusste nicht, dass das funktioniert.... Hoffentlich sieht mich mein Mann nicht, wenn ich das probiere.... :-)
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!