Traumfänger aus Jogurtbechern ...


 
Das Traumfänger-Fieber hat mich vollends infiziert. :-) Nachdem wir jene fürs Kinderzimmer gebastelt haben, wollte ich unbedingt noch mehr davon machen. Das wären doch tolle "Scheeflocken" fürs Wohnzimmer? Aber woher nimmt man so auf die schnelle ein paar Ringe???
 
 
Beim Frühstück dann die glorreiche Idee! Ich habe für die Ringe den oberen Rand von Jogurt Bechern abgeschnitten. Eine ungefähre Anleitung wie man Traumfänger knüpft, fand ich hier.
 
 
Des weiteren habe ich Schnur, Faden, Perlen und Federn benützt.
 
 
Und da hängen sie nun. Im Wohnzimmer, zart und federleicht. Wie Schneeflocken. Und wir hoffen ganz fest, dass der Winter bei diesem zarten Anblick Lust hat uns zu besuchen und unsere Landschaft mit seinem weissem Federkleid verzaubert.
 
Gefallen sie euch auch die Traumfänger? Dann hüpft doch in den Topf meiner Verlosung. Bis am 20. Januar 2016 habt ihr die Chance einen der kleinen Traumfänger zu gewinnen.
 
Liebe Grüsse Paula
 


Kommentare

  1. Hallo Paula,
    wozu doch Joghurtbecher noch gut sind! Toll schauen sie aus und ich hüpf nachher natürlich noch in Dein Lostopf - bin mal wieder am Nachlesen. Irgendwie habe ich das mit der Zeit und dem Büro noch nicht so ganz im Griff, aber das Jahr ist noch jung und ich bin ncoh lernfähig. *g*
    So schön schauen sie aus wie sie da hängen!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Die gsehnd aber hübsch us! Danke no füre Stoff, bi aber grad total näihfuul...

    AntwortenLöschen
  3. Das isch den e super Idee mit de Jogurtbächer. Die Not macht erfinderisch :-)
    Dini Traumfänger gfallid miär sehr guäd!
    Liäbi Griäss
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!
    Die wunderbaren Traumfänger durfte ich ja bereits bewundern. Mir gefällt nicht nur die Runde Form hierbei ausgesprochen gut, sondern das winterlich weiße und so "federleichte".
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie somit ganz traumhafte Nächte und schick Dir ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön. Die Traumfänger sind so passend zum Winterwetter. Gerade gestern habe ich mit meinem Gottemeitli über Traumfänger gesprochen. Sie meinte, seit sie einen am Fenster hat, sind die schlechten Träume weg ;-) Und wie überzeugt eine 5 jährige junge Dame das erzählen kann, muss dies so sein.
    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  6. das sieht ja gar nicht so schwer aus! Das müsste ich eigentlich auch schaffen! Danke für deine Anleitung!

    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!