Mein Advent 2017 ...

 
Uff, das war aber wieder eine seeeeehr lange Blogpause. Da bin ich ja mal gespannt, ob hier überhaupt noch jemand vorbei schaut??? Dabei hätte ich so viel zu zeigen und zu berichten. Um den Rahmen nicht ganz zu sprengen, zeige ich euch einfach mal einen Rückblick meiner Adventszeit. Diese war wunderschön. Kreativ, viel im Schnee, ein schönes Reisli und sonst noch allerlei.
Los geht's mit dem kreativen Teil ...
 
 
Für die Fenster in unserer Küche und für eins im Wohnzimmer habe ich verschiedene Scherenschnitte gemacht. Dazu habe ich im www Bilder gegoogelt und ausgedruckt. Dann haben wir sie auf schwarzes Papier gepaust und alles von Hand ausgeschnitten. Also nichts geplottert, wie die ein und andern vielleicht dachten. ;-)
 


Da im Dezember beide Gottis unserer Kinder Geburtstag haben, durften die Kinder Stofftaschen stempeln. Diese dienten dann auch gleich als Geschenkverpackung für einen süssen Inhalt.
 


 

 
Für die Kindergarten- und Schullehrerinnen haben wir Holzkochlöffel mit dem Brandmaler verziert und diese zusammen mit einem Küchentuch verschenkt. Dieses Jahr habe ich bei allen Geschenken darauf geachtet, dass diese umweltfreundlich, für die Kinder einfach herzustellen und praktisch sind.
 


 
Kleines Fräulein hat für alle noch eine Papiertüte verziert. Der absolute Hingucker waren für mich die gezeichneten Lehrerinnen, welche man an der Frisur wieder erkennen sollte. Einfach herzallerliebst.
 
 
Kreativ war ich auch im November, als ich für den Chlausmarkt fast 3 Wochen nonstop genäht habe. Die Kinder wussten sich während meiner Nähzeit gottlob meistens selbst zu beschäftigen. ;-) So entstand wieder ein kunterbunter und nachhaltiger Stand bei mir.
 


 
Kreativ ging es auch in der Küche zu und her. Dort haben wir fleissig gebacken. Anstatt der üblichen Mailänderli entstanden dieses Jahr noch Spitzbuben, Amaretti und Zimtsternen.
 

 
Aber auch die Musse kam nicht zu kurz die letzten drei Wochen. Dort habe ich mir meine Energie getankt und durfte viel Schönes erleben. Etwas ganz Besonderes war ein Ausflug ins Emmental. Dort ist meine Grossmutter aufgewachsen. Ein wirklich wunderschöner Teil der Schweiz.
 

 
Tja und dann wäre da noch der Schnee. Diesen habe ich seit Mitte Novmber ebenfalls in vollen Zügen genossen. Ich war schon rund acht mal auf den Skiern und es war einfach immer nur WOW! Ich kann euch einen Ausflug, einen Skitag oder vielleicht sogar Ferien in unser schönes Bergtal nur empfehlen. :-) 
 





 
Mit diesen Bildern verabschiede ich mich für den Moment. Sicher zeige ich euch dann noch was wir den Paten und Grosseltern gebastelt haben, aber erst nach Weihnachten. Dann hätte ich noch ein paar sagenhafte Bilder von unseren Herbstferien auf Sardinien. Aber ich weiss nicht ob ihr Lust habt jetzt im Winter solche anzuschauen?
 
Ich wünsche euch frohe Festtage und eine schöne Zeit mit euren Liebsten. Ich bin in Gedanken ganz fest bei denen, die dazu keine Gelegenheit (mehr) haben. Euch wünsche ich ganz besonders viel Licht und Kraft.
Herzliche Grüsse Paula


Kommentare

  1. und wann holst du luft...? wahnsinn was alles läuft bei dir.... und wunderschön deine heile welt. ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Paula,
    danke für deine schönen Einblicke in eure Adventszeit!
    Lauter hübsche Dinge habt ihr gewerkelt und gebastelt!
    Die Plätzchen sehen ja auch so lecker aus!
    Die Landschaft ist wie im Wintermärchen,sooo romantisch!
    Hier verabschiedet sich der Schnee schon wieder...
    Ein schönes Weihnachtsfest mit deinen Liebsten wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!