Essecke in neuem Look ...

Das Werk ist vollbracht. Unsere Essecke erscheint in neuem Look. Ich habe euch ja bereits erzählt, dass mir unsere Küche so gar nicht gefiel. Ja gefiel, denn jetzt gefällt es mir hier richtig gut. Leider leider habe ich vergessen ein Vorher Foto zu machen. Das wäre jetzt wirklich spannend. Ich erkläre euch aber anhand der Fotos, was alles umgestaltet wurde.
 
 
Anstatt 2 Tripp Trapps für die Kinder, ist eine Holzbank eingezogen. Dies beschert uns einiges mehr an Platz, da es rund um den Tisch immer etwas eng war. Für die Bank habe ich vier Sitz-Kissen genäht inklusive Bändel zum fest machen. Da die blauen Bezüge unserer Stühle natürlich nicht mehr dazu passten, habe ich die Sitzflächen der Stühle ebenfalls mit dem grau melierten Polsterstoff bezogen. Ich mache ja eigentlich keine oder selten Werbung, aber in diesem Fall muss ich euch den Link zum Polsterstoff einfach verraten. Er ist sehr weich, lässt sich gut vernähen und scheint auch recht stabil zu sein. Ich bin richtig begeistert. Vor allem auch von der Farbe.
 

 
Das schwarz-weisse Kissen auf der Bank habe ich ebenfalls selbst genäht und mich das erste Mal an ein Paspel Band gewagt. Da es viel einfacher war als gedacht und ich neben dem Paspel Band sogar noch einen Reissverschluss mit eingenäht habe, wird es sicher nicht das letzte Kissen in dieser Form sein.  
 

Die Vorhänge am Fenster ersetzen unsere Spitzenvorhänge, welche wir vom Vermieter übernommen haben. Der Alpazug darauf hat mir eigentlich nie so recht gefallen. Zudem hingen die Spitzenvorhänge oben an den Fenstern und gaben die Sicht auf die Nachbarn frei statt auf die Berge. Für die neuen Vorhänge habe ich einen alten Vorhang in vier Stücke geschnitten, einen Tunnelzug genäht und die Stäbe am Fenster nach unten versetzt. Zuerst hingen die vier Vorhänge flach herunter, was etwas schwer aussah. Mit je zwei Kordeln habe ich die Vorhänge dann leicht  hinauf gebunden.


Der bemalte Teller, den ich euch ja bereits hier gezeigt habe und das Letterboard an der Wand kennt ihr ja bereits.


 
Was soll ich sagen? Ich bin richtig begeistert, was man mit ein bisschen Stoff alles zaubern kann. Da wir das Tripp Trapp über Ricardo zu einem guten Preis verkaufen konnten, waren alle Auslagen für den Stoff und ein paar andere Bastelutensilien so zu sagen kostenlos. Als nächstes zeige ich euch dann Bilder von der Küchenseite. Auch da sind aus Stoff ein paar Neuheiten eingezogen und lassen die Küche in ganz neuen Look erscheinen.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und eine gute Woche.
Liebe Grüsse Paula

Kommentare

  1. ...sieht schön aus, liebe Paula,
    hell und luftig und alles passt gut zueinander...schön, dass du das alles selber machen konntest,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Paula,
    ich finde deine Essecke auch richtig gemütlich und ich finde auch toll,
    daß du alles selbst nach deinen Wünschen nähen & werkeln konntest!
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend liebe Paula,
    schön, dass jetzt dein Esszimmer fertig eingerichtet ist. Die Kissen und der Vorhang sind dir super gelungen, da setzt man sich gerne an den Tisch. Eine Bank ist praktisch, da bleibst du flexibel was die Personenanzahl angeht.
    Dir einen schönen Abend und liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Paula, klasse sieht es in deinem Esszimmer nun aus.
    So eine Bank am Esszimmertisch möchte ich auch nicht mehr missen ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Schonen Salamander fenster hast du in deinem Haus. Mag ihren blog sehr:)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank fürs Reinschauen!