Kurz.ge.schich.te No°19 {langweilig}

By Paulas Haus - April 15, 2019


Langweilig lautet mein Schreib-Stichwort diese Woche. Das Gefühl von Langeweile kenne ich selber kaum. Eher das Gegenteil. Oft schwirrt mir der Kopf, weil ich mal wieder zu viele Ideen habe. Selbst wartend an einem Bahnhof wird mir nicht langweilig. Ich halte Ausschau nach Inspirationen und spannenden Dingen, beobachte gerne andere Menschen und Orte oder geniesse einfach das süsse Nichtstun. Aber meine Kinder, die kennen Langeweile. Und sie wissen, dass ich sie nicht bespasse, damit die Langeweile fortzieht. 


Nebel verschleiert ihren Geist.
Scheinbar ewig lange
weilen sie
inmitten der Fülle
an Möglichkeiten.

Ihnen ist langweilig.

Sie haben keine Lust
noch länger
untätig zu verweilen.

Guter Rat ist langweilig.
Kein Interesse an:
"Tut dies, spielt das..."
Es ist einfach nur 
langweilig.

"Dann nehmt einen Abfallsack
und entsorgt alles
was euch langweilt."

Das finden sie 
noch langweiliger.

Die Zeit rinnt weiter.
Total gelangweilt.


Der Geist
weilt weiter,
inmitten der Fülle
an Möglichkeiten.

Und irgendwann
entpuppen sich
diese Möglichkeiten
wieder in voller Pracht
und vertreiben
den Gelangweilten
die Langeweile. 

* * * * *
Ja
Langeweile
will geübt sein
und ausgehalten werden.
Dann lichtet sich
der Nebel
und unser Geist
wird wieder frei
für die Fülle
des Lebens. 

* * * * *

Mich selber hat diese Fülle an Möglichkeiten in letzter Zeit allerdings überfordert. Anstatt meine Ideen in die Tat umzusetzen, habe ich die Zeit am Handy mit Herumzappen verplempert und mein Hirn mit noch mehr Möglichkeiten und Ideen überflutet. Wahrlich kein gutes Vorbild für meine Kinder. Wasser predigen und Wein trinken. Darum habe ich den sozialen Medien auf meinem Handy für eine Weile den Rücken gekehrt und die Apps dazu gelöscht. Manchmal haben wir zu viele Sinnesreize und werden dabei unfähig, uns für irgend etwas zu entscheiden. Insofern erging es mir nicht anders als meinen Kindern. Vielleicht sind Langeweile und Überreizung ja verwandt? 


Nun hat mein Geist wieder Zeit, sich zu lichten und sich mit neuem Elan zu füllen.
Ich bin gespannt, welche Geschichten diese Woche zusammen kommen. Letzte Woche hat sich zu meiner Freude neben Frau Mo noch Heidrun dazu gesellt. Danke ihr Lieben fürs Schreiben und Mitlesen.

Startet gut in die Woche.
Liebe Grüsse Paula
You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

  • Share:

You Might Also Like

2 Liebe Worte

  1. Köstlich und gar nicht langweilig zu lesen... eine herrliche Inspiration. Ich überlege, sicher fällt mir etwas dazu ein! Spontan denke ich an meine Zugfahrt vom letzten Wochenende. Ja, das könnte passen.


    Frühlingsfrische Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Schön hast du das wieder gesagt, liebe Paula!
    Mit dem Zusammenhang zwischen Reizüberflutung und langer Weile, liegst du sicher nicht daneben. Mir werden die sozialen Medien auch immer wieder zuviel. Aber ich hoffe, dass ich über die Ostertage etwas Ruhe und Muse zum Lesen und Kommentieren finde.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ganz wunderbare Ostern, herzlich, Monika

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast, ein paar liebe Worte da zu lassen.