Kurz.ge.schich.te No°22 {Fenster}

By Paulas Haus - Mai 13, 2019


Kurzgeschichten heissen Kurzgeschichten, weil sie kurz sind. Manchmal bestehen sie gar nur aus ein oder zwei Sätzen. Und doch liegt zwischen diesen Worten und Sätzen manchmal mehr als man sich vorstellen kann. Darum heute eine ganz besonders kurze Geschichte. ;-) Frei erfunden, nicht dass ihr euch noch Sorgen macht hier ;-)



Abschied
Josephine stand am Fenster ihrer Altbauwohnung im fünften Stock und schaute auf die verlassene Quartierstrasse hinunter. Sie konnte nicht ahnen, dass es das letzte Mal sein würde.

* * * * * 

Zwei Sätze, die ein ganzes Buch füllen könnten, mit allen möglichen Szenarien. So viele Fragen, die unbeantwortet sind oder darauf warten, dass sie jemand beantwortet. Vielleicht hast du Lust, die Geschichte spontan weiter zu spinnen? Ich werde derweil aus den Fenstern verschiedener Züge schauen, auf dem Weg in die Bretagne, wo ich ein paar Tage an der Küste des Atlantiks meine Seele baumeln und mir frische Luft um die Ohren blasen lasse. Ohne Kinder. Ohne Arbeit. Ohne Haushalt. Ohne Mann. Nur mit einer guten Freundin. Auf bald ihr Lieben. 

Liebe Grüsse Paula

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

  • Share:

You Might Also Like

1 Liebe Worte

  1. So einfach könnte frau es sich machen, mit den Kurzgeschichten ;-) Für mich lesen sich deine zwei Sätze wie der Beginn eines Krimis.
    Mir ist gerade die Lust am Bloggen etwas abhanden gekommen. Darum mache ich jetzt einfach mal eine Pause.
    Geniesse deine Reise, die Zeit für dich und mit der Freundin, die andere Umgebung und das Meer! Ich wünsche dir, dass dir unterwegs die eine und andere schöne Geschichte begegnen wird.
    Herzlich, Monika

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast, ein paar liebe Worte da zu lassen.