Ein und ausatmen

By Paulas Haus - Januar 25, 2020

Wenn der Alltag manchmal etwas hektisch wird, schadet es nicht, sich ab und zu einfach hinzusetzten und vor sich hinzuschauen. Bewusst eine Weile einfach nur ein und auszuatmen. Ein bisschen seinem Atem zu lauschen und die Gedanken vorbeiziehen zu lassen, ohne ihnen eine besondere Bedeutung zu schenken. Man könnte es auch meditieren nennen. Oder "schnüfälä" (schnaufen). Egal wie ihr dem sagt oder ob ihr es macht, ich habe festgestellt, dass es manchmal ganz gut tut. Damit es noch ein bisschen mehr Spass macht, dieses "schnüfälä", entstand ein besonderes Sitzkissen. Schliesslich soll es meinem Allerwertesten bei diesem stillsitzen ja auch gut gehen, sonst mötzelt er noch von unten rauf, es sei unbequem. Oder er schläft am Ende noch ein. Dass würde das ganze konzentrierte Atmen ja völlig aus der Bahn werfen.


Ich habe mich ein bisschen im www umgesehen, wie gross und wie schwer denn solche Kissen sind. Und da habe ich ein ganz besonders tolles Exemplar entdeckt. Etwas zu bunt für meinen Geschmack, aber mit einer wunderschönen Häkelblume. Mein Kissen sollte zu unserem Wohnzimmer passen, denn dort benütze ich es. Und was soll ich sagen, es ist ziemlich toll geworden. Nicht nur ein praktisches Sitzkissen, sondern auch ein schöner Hingucker. Und ebenfalls ideal, um beim Lesen, Häkeln, Stricken und Filme schauen, die Füsse abzustellen. ;-)


Eine Anleitung für das Nähen des Kissens hatte ich keine. Ich habe mich an die Masse im Web von 40 x16 cm gehalten. Für die Häkelblume bin ich mit dieser Anleitung gestartet, habe sie dann aber nach Gefühl fertig gehäkelt. Auch die einzelnen kleinen Blumen habe ich frei gehäkelt. An der Seite des Kissens nähte ich noch einen Griff fest, damit ich das Kissen beim Staubsaugen wegheben kann. 



Auf der Schmalseite stickte ich die Häkelschrift "breath" (atmen) fest.


 Damit ich die Hülle waschen oder auswechseln kann (farblich passend zu den Kissensofas :-), nähte ich ein separates Innenkissen. Gefüllt habe ich dieses mit Bio Dinkelspreu. Zum Rausnehmen nähte ich in die untere Naht des Überzugs einen Reissverschluss.



Ja und dann ...



Ich wünsche euch ein entspanntes Wochenende.
Liebe Grüsse Paula


*Unbezahlte Werbung da Verlinkung.


  • Share:

You Might Also Like

5 Liebe Worte

  1. Dein "Sitzkissen" ist aber wirklich sehr sehr schön geworden. Ich habe auch ein selbstgemachtes, allerdings hat es meine beste Freundin angefertigt und mir zum Geburtstag geschenkt. Was soll ich sagen...es ist eines der besten Geschenke, die ich je bekommen habe.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Ohhh, das ist aber schön! Da könnte man also den ganzen Tag sitzen und vor sich hinschauen!
    Herzlich, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Paula,
    ich sag einfach nur "wow" Gefällt mir wirklich sehr gut. Da hätte ich Lust auch gleich direkt damit anzufangen. UND ja, Du hast recht, manchmal tut es gut einfach nur da zu sitzen und durch zu atmen. Kurz mal Pause zu machen vom hektischen Leben da draußen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Paula,
    auch von mir ein großes WOW!!! Das ist ein super schönes und geniales Teil geworden. Tolle Arbeit! Ja, schmunzel, die Aussage von Astrid Lindgren kenne und liebe ich. Danke für die Erinnerung.
    Viel Freude mit deinem neuen Schmuckstück und alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht toll aus. Würde bei uns im Yogakurs sicherlich stark bewundert werden.
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast, ein paar liebe Worte da zu lassen.