Dienstag, 27. Dezember 2016

Weihnachten... schön war's ...


Liebe BlogleserInnen
 
Ich hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest? Ich habe die Vorfreude der Kinder, das Augenleuchten, das feine Essen und das Zusammensein mit der Familie wieder sehr genossen.
Für unseren Weihnachtstisch kam vieles was die letzten Wochen auf Wanderungen von den Kindern gesammelt wurde als Dekoration zum Einsatz. So auch die Flechten und Tannzapfen. Von den gebastelten Salzteiganhängern blieben nach dem Geschenke verpacken ein paar übrig. Diese habe ich mit einem Band an die Servietten gebunden. In die Mitte des Tisches stellte ich einen Kranz aus Baumrinden, welchen ich vor vielen Jahren aus einem Styroporring gebastelt habe. Und natürlich eine Kerze aus Sojawachs. Ich bin recht begeistert von den Kerzen. Allerdings dürfen die Gefässe nicht zu gross sein, da die Flamme weniger stark ist als bei Paraffinkerzen und sie somit nur in der Mitte herunter brennen. Aber der übrig gebliebene Wachs lässt sich gut einschmelzen und neu giessen.



 
Das war unsere Vorspeise. Ein Tartar aus Trockenfleisch vom Hof meines Cousins, eine Pyramide aus Käse von einem Käser den wir kennen, eine feine Gemüsesuppe und Feldsalat. Den Rest des Essen habe ich nicht fotografiert. Die Hauptspeise wollte heiss verspeist werden, bevor sie wegen eines perfekten Fotos kalt wird ;-) und beim Dessert war ich schon so müde, dass ich es vergass. :-)
 


Obwohl ich im Moment viel am Arbeiten bin, versuche ich die freie Zeit in Achtsamkeit zu geniessen. Wie jedes Jahr finde ich, dass die Tage zwischen den Jahren etwas magisches haben. Vielleicht sollte ich wieder das Ritual mit den 13 Neujahrswünschen machen wie vor zwei Jahren? Mein Wunsch nach Weltfrieden scheint von Jahr zu Jahr mehr an Bedeutung zu gewinnen. Und wenn man Nachrichten schaut oder Zeitung liest, beschleicht mich gar ein schlechtes Gewissen, dass wir Weihnachten mit so viel Wärme, Behaglichkeit und Geschenken geniessen dürfen, während andere in Kälte ausharren und um ihre Zukunft bangen. Da bin ich einfach nur dankbar für alles was wir haben ...
 
Ich wünsche euch eine schöne Zeit bis zum Jahresende und einen wunderbaren friedvollen Start ins neue Jahr.
 
Liebe Grüsse Paula

Sonntag, 11. Dezember 2016

Vom Eis in die Sonne ...

 
Die letzten Wochen waren bei uns eisigkalt. Was die Natur aus dieser Kälte jeweils für Kunstwerke und Kontraste hervorbringt, fasziniert mich immer wieder. Auf einem kurzen einsamen Spaziergang (Tochterkind im Kindergarten/Sohnemann in der Schule) musste ich einfach ein paar Bilder einfangen.
 

 
Aber noch mehr fasziniert war ich schliesslich, als die Sonne langsam hinter den Bergen hervorkam und Schritt für Schritt die eisige Landschaft zum Leuchten und Schmelzen brachte. Alles glitzerte.
 
 
 
Mein Lieblingsweg vereist und ohne Spuren...
 
 
Und mein Blick vom Balkon während der kurzen sonnigen Mittagspause ein Schauspiel aus Schatten, Licht, Eis und Grün.
 
 
Da die Sonne im Dorf nicht mehr all zu lange scheint im Moment, haben wir die freie Zeit für eine Wanderung genutzt. Eine Wanderung die gottlob kaum begangen wird, aber wunderschön ist. Gestern haben wir hier unser Samichlaus-Zmittag-Picknick gemacht.
 
 
Und ein Blick himmelwärts hat uns dieses Astwerk einer Buche gezeigt. Wunderschön!
 
 
Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent.
Liebe Grüsse und herzlichen Dank für eure zahlreichen lieben Worte zu meinen Sojakerzen.
Paula

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Kerzen giessen ...

 
Ich liebe Dekorationen und KERZEN
Besonders in Kombination mit Holz. 

 
Heute ist wieder etwas Kreatives bei mir entstanden. Ich habe aus Sojawachs verschiedene Kerzen gegossen, respektive verschiedene Gläser gefüllt. Denn Kerzen gehören für mich zur Adventszeit, wie der Schnee zum Winter. Am liebsten mag ich sie schlicht in Weiss oder in schönen Gläsern.
 
 
Und wenn sie selber gegossen und nachhaltig sind, dann macht es noch mehr Freude.


 
Warum ich dafür Sojawachs genommen habe und wie man die Kerzen macht, erkläre ich euch auf dem Blog von BiOeko. Hier schon mal einige Bilder wie die Kerzen entstanden sind.
 

 
Ich dachte es sei husch husch gemacht. Aber um die rund 2.5 Kilo Wachs zu schmelzen, brauchte ich über 2 Stunden. :-( Nun sind wir aber wieder für ein Weilchen ausgerüstet mit Kerzen. :-) Ich bin gespannt wie lange sie brennen werden.


Ich wünsche Euch einen wunderschönen und lichtvollen Abend.
Liebe Grüsse Paula

Montag, 5. Dezember 2016

Advents-Bastelei ...

 
Obwohl es hier ziemlich lange ruhig war, habe ich doch einiges gewerkelt und natürlich auch fotografiert. Aber irgendwie kommen die Bilder einfach nicht von selbst in den Blog. :-)
 
 
Gestern war ich mit meinen BiOeko Sachen am Chlausmarkt in Engelberg. Für diese Gelegenheit habe ich passend zu den nachhaltigen Produkten eine ganze Menge nachhaltiger Geschenkanhänger gebastelt.
 
 
Aus WC-Rollen habe ich weisse und schwarze Sterne gebastelt, verziert mit Glitzerstift und Pailletten.
 

  
 
Dann habe ich aus Salzteilteig verschiedene Anhänger gebastelt und mit Schnur und einer Holzkugel aufgefädelt.

 
So kann man zusammen mit Packpapier oder einfachen Tragtaschen schlichte aber doch wunderschöne Geschenkverpackungen basteln. Zusätzlich kamen meine selbstgemachten Stempel wieder einmal zum Einsatz. Mit denen habe ich verschiedene Papieranhänger bedruckt.
 
 
Die Sterne sehen übrigens auch farbig verziert wunderschön aus. Vielleicht erinnert sich noch jemand an jene die wir vor 2 Jahren gemacht haben für unseren Chistbaum.
 

 
Da einige Taschen und Anhänger übrig geblieben sind gestern, verschenke ich bis Mitte Dezember zu jeder BiOeko Bestellung etwas davon. Mehr dazu findet ihr hier.
 
Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit und hoffe ihr müsst auf meinen nächsten Beitrag nicht mehr so lange warten. ;-) Sicher wird es noch einen Beitrag mit Naturfotos geben. Davon habe ich auch wieder ein paar parat.
 
Liebe Grüsse Paula

P.s. Meinen Beitrag habe ich bei Kreativ Durcheinander verlinkt.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Mein Herbst ist GELB ....

 
Als ich eben alle Fotos der vergangenen drei Wochen durchgeschaut habe, war ich selbst überrascht wie umfangreich meine Erlebnisse waren. Alle würden hier definitiv den Rahmen sprengen. Aber ein paar möchte ich euch doch zeigen. Nach einem überaus erfolgreichen Herbstmarkt reisten wir anderntags in die Nähe des Gardasees. Genau genommen nach Arco. Wir waren schon öfter dort und ich liebe den Ort einfach. Vor allem wenn es wie im Oktober nicht mehr so viele Touristen hat. Wir unternahmen viele Ausflüge, Radtouren und waren ein paar Mal klettern. Das kleine italienische Städtchen hat viel Scharm und bietet in der Umgebung unzählige Sportmöglichkeiten. Allen voran die langen Radwege und Kletterrouten.
 
 
Zu Hause hatte ich spontan Lust unserem Wohnzimmer etwas Herbstflair einzuhauchen. Darum kramte ich ein paar selbst gemachte Sachen der vergangenen Jahre heraus. Neu entstanden sind zwei Girlanden fürs Fenster aus Blättern und Holzkugeln. Die gefallen mir besonders gut.
 
 


 
Die Farbe GELB fasziniert mich immer wieder.
 
 
Na und irgendwie macht unsere Zimmerpflanze auch einen auf Herbst...


Daraus entstand spontan eine kleine Spielerei. Land-art im Wohnzimmer sozusagen :-)

 
Letzten Sonntag haben wir mit den Kindern dann noch eine ganz tolle 4-Seen Wanderung gemacht. Es war einfach ein absolut traumhaft schöner Tag.
 
 
Ui... und eben entdecke ich, dass mein Blog klamm heimlich die 400er Follower Grenze erreicht hat. :-)))))))))))) 400 Leser! Wow! Vielen vielen Dank euch allen, für eure Lesetreue. Von Schreibtreue kann ja zur Zeit keine Rede sein. Aber ich freue mich gerade wie Anton!! Hurra!

Bis bald ...
Liebe Grüsse Paula


Freitag, 30. September 2016

Hallo Herbst ...




Ist er nicht goldig der Herbst? Ich liebe diese Jahreszeit unglaublich, auch wenn es nun leider wieder früh dunkel wird am Abend. Das müsste noch nicht sein. Aber die langen Schatten in der Natur, die vielen Farben und das besondere Licht ist immer wieder wunderschön. Vor kurzem sind spontan diese Laubbilder entstanden. Ich finde sie widerspiegeln auf einzigartige Weise den Jahresverlauf.

 
Neulich haben wir mit den Kindern einer der vielen Klettersteige erklommen. Es war ein rundum schöner Nachmittag. Und ich war wie immer dankbar, dass wir so ein schönes Panorama vor der Haustür haben.
 


 
Trotz schönem Wetter habe ich jede Menge genäht.. Grund dafür ist der morgige Herbstmarkt bei uns im Dorf. Habe ich euch eigentlich schon einmal meine Glasflaschen mit Stoffhülle gezeigt, die ich jetzt auch verkaufe? Die Idee dahinter ist, dass man die Flaschen mitnimmt in der Freizeit, zur Arbeit oder zum Sport, um dabei auf PET Flaschen zu verzichten. Ich wurde regelrecht überrumpelt. Die letzten beiden Male waren alle Flaschen innert einer Woche ausverkauft, sobald ich sie auf dem Online-Shop hatte. Aber jetzt gehe ich mit einer neuen Ladung Hüllen und Flaschen morgen zum Markt. Mal schauen ob meine Besucher auch Freude daran finden. :-) Ansonsten wandert alles was übrig bleibt Ende Oktober in den Shop. Bis dahin mache ich nämlich eine Pause. Ich kann gar nicht sagen, wie ich mich darauf freue. Eine Woche Ferien seit einem Jahr war doch etwas wenig.
 


 
Natürlich habe ich auch wieder gaaaaanz viele Mesh-Einkaufsbeutel genäht.
 


Und auch Brotbeutel und Frischhalte-Deckel sind jede Menge mit dabei.

 
Jetzt muss ich aber vorwärts machen und das Auto beladen, damit morgen um 6.45 wenn ich losfahre alles parat ist. Am Sonntag geht es dann los Richtung Süden. Von da gibt es sicher auch wieder einige schöne Fotos zum zeigen. :-)
 
 
Ich wünsche euch eine schöne Zeit. Vielleicht sehen wir uns ja morgen?
Liebe Grüsse Paula