Sonntag, 29. Mai 2016

Hör mal wer da kocht und hämmert ...


Die vergangene Woche war bei mir ein bisschen wie "Hör mal wer da hämmert", "Zu Hause im Glück" und "Das perfekte Dinner". Man könnte grad meinen, ich hocke ständig vor dem Fernseher. Dem ist aber nicht so. Die Namen sind mir aber alle eingefallen, als ich anfing diesen Beitrag zu schreiben. ;-)
Darum schön der Reihe nach. Für unsere Küchenfenster schwebte mir schon lange ein Zaun vor, damit die Kräuterkisten nicht runterfallen. Darum habe ich mir Holz und Farbe besorgt. Beides aus dem Baumarkt von Oecoplan. Es wurde gemessen, gerechnet, gesägt, gebohrt, geschraubt und gemalt.

 
Bis zum Abend waren die beiden Zäune dann fertig montiert vor dem Fenster bei herrlichster Abendsonne zu bestaunen. Mein Mann war schwer beeindruckt, dass ich diese handwerklichen Teile ohne ihn geschafft habe. ;-)
 


 
Nach der Montage der Zäune ging es dann in der Wohnung handwerklich weiter. Wir sind sozusagen indoor umgezogen. Mein Büroplatz befindet sich neu in der Küche, unser Schlafzimmer zog ins Kinderzimmer um und die Kinder haben jedes fürs sich ein Zimmer bekommen. Nachdem mein Bürotisch die letzten zwei Jahre sein Dasein unter einem endlosen Chaos fristen musste, weil er mehr als Ablage diente denn als Arbeitstisch, darf er nur in dieser neuen Ecke sein Comeback feiern. ;-) Hier wird jetzt am PC gearbeitet und genäht. Und es macht richtig Freude. Sogar aufräumen macht Spass, weil es halt doch schöner aussieht, als wenn er zugepackt ist. :-)
 
 
 Über dem Tisch habe ich eine dicke Schnur montiert, an der ich immer mal wieder schöne Karten oder Fotos mit Wäscheklammern festmache. Aktuell diese zwei ;-) Als Königin des Alltags fühle ich mich nach der letzten Woche definitiv :-))))
 
 
 Und das passt bei mir immer :-)
 
 
Mit diesem schönen Regenbogen sind wir gestern morgen ins Wochenende gestartet. Danach wurden Fenster geputzt, gewaschen, gesaugt, abgestaubt und sonst alles wieder mal Vordermann gebracht, nach unserer Umzugsaktion.
 
 
Den Nachmittag verbrachte ich für ein Weilchen in der Küche, da wir Abends Freunde zum Nachtessen eingeladen hatten. Gross war die Freude, dass wir unseren ersten Salat aus der Balkon-Hochbeetkiste servieren konnten.
 
 
 
Mit dieser Bilderflut aus der letzten Woche wünsche ich Euch einen erholsamen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche.
 
Liebe Grüsse Paula

Sonntag, 15. Mai 2016

Löwenzahnhonig ...

Diese Woche habe ich mit den Kindern fleissig Löwenzahn gesammelt. Daraus haben wir einen super feinen Honig gemacht.
 

Das Auszupfen der Blütenblätter war eine ziemliche Sisyphusarbeit. Aber ich finde das Ergebnis belohnt die Arbeit allemal.

 
 
 
Falls ihr wissen möchtet, wie ich ihn gemacht habe, findet ihr auf dem Blog von BiOeko das Rezept dazu. Ich wünsche euch erholsame Pfingsten. Bei uns ist es bitterkalt. Also vielleicht genau richtig um wieder etwas Neues zu nähen. ;-)
Liebe Grüsse Paula

Freitag, 13. Mai 2016

Neues bei BiOeko ...

Das verregnete Wetter habe ich die letzten Tage genutzt, um ein paar neue Stoffbeutel zu nähen. Meine Idee ist, diese als Brotbeutel beim Einkaufen und zur Aufbewahrung zu benützen. Aber auch als Wäschesack im Koffer oder als Büchertasche für die Bibliothek eignen sich die Beutel super. Falls sie euch gefallen, könnt ihr sie im Shop bestellen.
 
 



 
Als ich letztes Jahr mit BiOeko Produkten angefangen habe, erstellte ich dazu auch einen Blog. Leider ist es bei ein paar wenigen Beiträgen geblieben. Warum und wieso, könnt ihr dort gerne lesen falls ihr Lust habt. Hier geht es zum Beitrag
 
 
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, mit Betonung auf SCHÖN. ;.-)
Liebe Grüsse Paula

Mittwoch, 11. Mai 2016

Einkaufstrolleys ...

Als ich heute morgen wieder einmal auf meinen Blog schaute, entdeckte ich da Schneebilder .... Ui nein, das wollen wir jetzt definitiv nicht mehr sehen! Dafür wird mein neuer Beitrag richtig Frühlingshaft. Vielleicht erinnert ihr euch an meinen Einkaufstrolley den ich im letzten Herbst genäht habe. Die Anfragen,  ob ich auch auf Bestellung einen nähen würde, lehnte ich zuerst ab, da ich erst mal genug von Grossprojekten hatte. Aber aus dem Kopf gingen sie mir doch nicht. Darum habe ich nachgefragt ob noch Interesse bestehe ;-) Oh ja.... So entstanden sind nun zwei weitere Taschen. Auf der ersten Collage nochmals meine eigene Tasche mit Pilz- und Blumenmotiv.
 
 
Die zweite Tasche in einem wunderschönen Rosenstoff kombiniert mit Altrosa, Leinenstoff und Spitze.
 
 
Und die dritte Tasche in Pastelltönen, die eine 85jähre Frau als Geschenk erhalten wird. Falls jemand von euch diesen Trolley einmal in Luzern entdeckt, dann wisst ihr woher er stammt;-) 

 
Da ich den Schnitt (Eigenkreation) inzwischen raus habe und es nicht mehr 10 Stunden braucht die Taschen zu nähen, fertige ich die Taschen jetzt auch auf Bestellung. Hier geht's zum Link, falls jemand Interesse hat. Falls ihr ein eigenes Fahrgestell habt, entfällt der Preis für dieses. Ansonsten bestelle ich die Gestelle bei der Firma Anderesen. Mein Trolley ist ja mittlerweile gut erprobt. Die Räder laufen auch im Schnee perfekt. Zudem ist das Gestell sehr leicht, höhenverstellbar und zusammenklappbar.
 
Ich wünsche euch eine schöne Restwoche.
Es steht ja schon wieder ein verlängertes Wochenende vor der Tür. ;-)
 
Liebe Grüsse Paula

Sonntag, 1. Mai 2016

Rückblick ...

Der April machte seinem Ruf alle Ehre und bescherte uns mit allen möglichen Wetterlagen. Auf die weisse Pracht hätten wir wohl alle gern verzichtet, aber die schönen Stimmungen schafften es doch wieder mir ein "Oh wie schön" zu entlocken. ;-)
 


 
Kurz vor dem Wintereinbruch schaffte ich es noch, unser neues Balkonbeet zusammen zu setzen. Dank dem Treibbeetaufsatz können wir so schon im April Salat setzten, was auf 1000 Meter über Meer nicht ganz üblich ist.

 
Leider wurde unser Balkongarten schon nach einem Tag mit einem weissen Dach bedeckt. :-(
 
 
Wir liessen uns aber die Laune nicht verderben und machten Dinge, die sonst in der Adventszeit angesagt sind: Basteln und Guetzli backen :-)

 

 
Anstatt Sterne und Tannenbäume haben wir einfach Schmetterlinge, Schnecken, Schweine und Kühe ausgestochen. Ein paar Schweine haben wir als Glücksbringer gleich verschenkt. Und gestern erfuhren wir, dass die beschenkte Person gestern sehr sehr viel Glück erfahren durfte. :-)
 
 
 * * * * *

Vielleicht habt ihr euch schon gefragt, wie es um meine Saat steht? Die gedeiht wunderprächtig und ich freue mich wie ein kleines Kind, dass alles so schnell wächst. :-)


 
Die Natur ist und bleibt ein Wunder für mich. Nach nur zwei Wochen so ein Ergebnis zu sehen, erfreut mich mit viel Dankbarkeit und Freude.

 
Und so haben wir bereits den ersten Salat sowie einige pikierte Karotten ins Treibbeet gesetzt. Den Salat habe ich übrigens vor dem Wintereinbruch gesetzt und er hat die Kälte überlebt. Die Erdbeeren kommen in ein zwei Wochen raus aus der Kiste. Den Salat unten im Bild habe ich als Setzlinge gekauft, damit wir schon etwas früher ernten können. Nächstes Jahr lege ich dann etwas früher los mit säen. Die verkehrt eingesteckte Petflasche mit Löchern soll als Bewässerungshilfe dienen, wenn wir mal ein paar Tage nicht da sind. Das muss ich noch testen.
 
 
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Wochenstart. Ich werde heute wieder einmal nähen, denn mein BiOeko Shop leert sich nach und nach. Zudem habe ich noch zwei Auftragsarbeiten fertig zu machen. Die zeige ich euch dann wenn sie fertig sind.
 
Liebe Grüsse Paula