Sonntag, 31. Oktober 2010

Babywelle...


In unserem Freundes- und Bekanntenkreis kursiert das BABY-VIRUS... äh nein das MÄDCHEN-VIRUS! :-) Innerhalb von ein paar Wochen sind 5 Girls auf die Welt gekommen. Da heisst es Geschenke nähen am laufenden Meter. :-) Hier das erste Geschenk für die kleine Valentina. Eine Kuschelige Kuh mit Namen. Die Füsse sind mit etwas Füllgranulat gefüllt. Die Augen wackeln beim Bewegen. Heute geht das Geschenk auf die Reise zu der neuen Erdenbürgerin. Viel Freude damit!

* * * * *
Die Näh-Anleitung ist etwas abgewandelt aus disem Buch

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Was zwischendurch...
























Mein Mann gehört ja zu der Sorte Blog-Ehemänner, die ihre Frauen einfach lassen machen und sich sicher hin und wieder fragen was den wichtiger ist... der Ehemann oder die Nähmaschine. Alles in allem findet er aber meine kreativen Projekte doch ganz schön. Wenn dann aber die Frau mal etwas für ihn näht, wie zum Beispiel das hier, dann brüstet er sich bei seinen Kollegen über die Nähkünste seiner Allerliebsten. Da kann es schon vorkommen, dass man etwas auf Bestellung für seine Freunde nähen darf. Und das wäre dann das Resultat. Zwei Hüllen für Smartphones...

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Mütze Nummer zwei...
























Passend zu meiner Daunenskijacke ist nun auch noch diese Mütze in Braun-Ecru fertig geworden. Eigentlich wollte ich noch einen "Zottel" (Bommel) dran machen. Aber an mir gefiel mir das irgendwie nicht so recht. Daher kommt sie halt einfach so daher...

Strickanleitung:
... gibt es leider keine! Sorry! Ich bin eine notorische Selbstausprobiererin und 10x Wieder-Aufmacherin... wenn ihr wisst was ich meine. Das Muster habe ich von dieser Strickjacke übernommen. Die Anleitung daraus ist aus irgend einem LANG Wolle Heft, welches ich kopieren durfte.

Dienstag, 26. Oktober 2010

Der Winter ist eingezogen...























Man glaubt es kaum! Bei uns liegt bereits alles unter einer weissen Schneedecke! Brrrrrr.... Sieht zwar super aus, aber es ist doch etwas früh. Da heisst es wieder warm anziehen. Genau zum richtigen Zeitpunkt wurden daher die warmen Handstuplpen fertig. Die Mütze hatte ich schon im Frühling gestrickt, aber nie gezeigt. Diese passt super zu meinen Oldstyle Handschuhen, welche ich letzten Winter gestrickt habe.

Freitag, 22. Oktober 2010

Kinderküche selfmade...





















Diese Woche ist in unzähligen Stunden während unser Kleiner Zwerg jeweils geschlafen hat diese Kinderküche entstanden. Als Grundelement habe ich einen Ablagetisch vom Grossen gelben Schweden benützt. Und auch das Abwaschbecken, die Haken, das Regal und die Kochplatten sind von dort. So ist zusammen mit viel Farbe, Enthusiasmus und Holz vom Schreiner aus METRIK, KOSING, BEKVÄM, BLANDA BLANK und RAST dieses schöne Stück entstanden. Als ich diese Woche beim orangenen grossen M noch das tolle Kochgeschirr für gerade mal Fr. 8.00 / Eur 6.00 fand, konnte ich einfach nicht wiederstehen! Da schlägt Mamiskinderherz doch gleich auch ein bisschen höher. Die fertige Küche wurde mit viel Kinderstrahlen belohnt!

Samstag, 16. Oktober 2010

Kordjacke ... als Alt macht Neu...

































Der Winter kann kommen! Die Kordjacke aus ausrangierten Hosen für unseren kleinen Knirps ist fertig. Das Innenfutter ist aus Fleece- und Sweatshirtstoff sowie einer warmen weichen Einlage. Jetzt fehlt nur noch die passende selbst gestrickte Mütze. Allerdings kann ich mich nicht recht entscheiden, wo ich weitermachen soll. Ein Mütze für mich habe ich auch noch angefangen. Zudem möchte ich noch drei Babygeschenke für neue Erdenbergerinnen machen. Mal schauen...Wünsche euch ein kreatives Wochenende. Das Wetter dazu haben wir ja!

Freitag, 15. Oktober 2010

Vive la France...


























.... darum war es die letzten Wochen auch etwas ruhig hier. Wir haben unsere Herbstferien an der Ardèche in Frankreich verbracht. Besonders gut hat es uns am Südfuss der Schlucht in St. Martin d'Ardèche gefallen, wo man von der gegenüberliegenden Burg einen herrlichen Ausblick über das Rhônetal hat. Nur leider wussten wir nicht, dass die Franzosen keine Herbstferien haben. Daher waren wir zuerst auch etwas überrascht, dass die meisten Campingplätze schon geschlossen waren. Aber wir haben dann doch immer wieder ein Plätzchen zum Schlafen gefunden. Die letzten Tage haben wir dann zu Hause mit Wandern verbracht, wo es herrliches "Oben Blau unten Grau" Wetter  gegeben hat.