Sonntag, 31. März 2013

Frohe Ostern ...



 
Guten Morgen ihr Lieben im Bloggerland
Hattet ihr heute Morgen beim Blick aus dem Fenster auch das Gefühl es sei Weihnachten? Der arme Osterhase musste sich den Weg durch tief verschneite Landschaft bahnen. Ich glaube er war ein bischen verwirrt wegen des vielen Schnees  ... Wir haben so viel Schokolade gefunden, die kann unmöglich alle für uns sein! Sohnemann mega happy und Mami sieht schon den einen und anderen Hasen in Cakepops, Minigugelhöfpli und Muffins verarbeitet. ;-) Papi war mega happy über ein paar Boxershorts die sich in der Wäscheschublade versteckt hatten und über den Sonntagszopf, der heute in Nestform daherkam. Und Mami happy weil Männer happy! :-)
Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest.
Herzliche Grüsse aus Paula´s Schoggi-Haus

 
Ja und wo hat der Osterhase etwas für mich versteckt? :-)
 

Samstag, 30. März 2013

Cake Pop´s ...


Ohhhh .... schon lange habe ich mit Cakepops geliebäugelt, aber irgendwie war mir die "Original"-Herstellung von Angy Dudley von Bakerella einfach zu aufwendig. Allerdings lohnt sich ein Besuch ihres Blogs allemal, denn so viele tolle schöne und geniale Cake Pops gibt es wohl fast nirgends auf ein Mal zu sehen! Da kommt man richtig ins Schwärmen. Im Januar hatte der Kaffeeröster dann eine Back-Aktion und ich war drauf und dran mir eine Cakepop-Maschine zu bestellen. Aber irgendwie wollte ich keine weitere Küchenmschine anschaffen. Da fielen mir meine langjährigen und bewährten Gugelhopf-Mini-Silikon-Formen ein. Also habe ich im www nach Silikon-Cake-Pop Formen gesucht. Ich bin fündig geworden und habe mir ein Set inkl. Rezeptheft bestellt. Für Kinder sind diese Kuchen am Stiel einfach der Hit! Unsere Kleine Maus wird bald ein Jahr alt. Wir werden ein Marienkäfer-Fest machen und Ziel wäre es, dass Mama kleine Käfer-CakePops zaubert... ;-) Mal schauen ...
CakePop Backform: Weiht Watchers
(CandyMelts) Roter Schokoldenguss und Stiele: Bakeria


Dieses waren unsere ersten CakePops nach eigenem Rezept. Sehr lecker aber leider sind sie nicht so stark aufgegangen. Dazwischen entstanden mal welche mit weisser Schokolade, die kamen bei unserem Sohn aber nicht so gut an, "Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht!", dafür aber bei unserem Besuch. Und dort zu Hause werden auch fleissig CakePops gebacken. :-)



Ich wünsche euch einen schönen Samstag. Vielleicht bringt der Osterhase ja Hasen- oder Hühnercakepops? ;-)
lieber Gruss Paula
 
 Happy Cake Pop Instagram Clowns!


Freitag, 29. März 2013

12tel Bild Fotoprojekt ...


 
Dies Mal habe ich mich richtig gesträubt meine 12tel Bilder zu machen, weil das Grau-in-Grau gar keine Lust zum Fotos machen hervorruft! :-( Allerdings wenn ich jetzt so aus dem Fenster schaue, wäre es noch schlimmer und den gelben Bauwagen würde man vor lauter Nebel und Schneefall gar nicht sehen. :-) Wenn ich die Bilder so betrachte, bin ich schon ganz gespannt, wie viele Fotos dieses Jahr in weisser Pracht daher kommen werden. Wenn ihr noch mehr Lust auf das 12tel Bild Fotoprojekt habt, dann schaut euch doch bei Tabea Heiniker die Märzfotos an.

 
So im Vergleich mit Januar, Feburar und März sieht es doch trotz Nebel gar nicht mal so schlecht aus. Ich nutze derweil das schlechte Osterwetter für ein bischen Kreativität und ich habe schon ein paar Sachen im Kasten, es gibt also viel Neues zu sehen in nächster Zeit bei mir.
Ich wünsche euch allen ganz schöne Ostertage!!!
 
 
Herzliche Grüsse Paula



Dienstag, 26. März 2013

Schokoladen-Espresso-Muffins ...

Wie versprochen die feinen Muffins von unserem Frühlingsbrunch... 



Rezept für 12 Muffins
90g dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen
1/2 Esspresso dazugiessen und gut unter rühren
70g gewürfelte Butter dazugeben und ebenfalls schmelzen lassen
2-3 Eiweiss (3 Kleine oder 2 Grosse Eier) steif schalgen und
100g Zucker unterheben
1/2 TL Backpulver mit
45g Mehl und
1EL Kakaopulver mischen
Schokoladenmischung vom Herd nehmen und rasch 2-3 Eigelbe einrühren, dann langsam die Schokolade-Ei-Masse unter den Eischnee heben. Zuletzt die Mehl-Kakaomischung darüber sieben und unterziehen. Den Teig in 12 Muffinsförmchen füllen und ca. 20 Minuten bei 180°C backen.
In der Form auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.
Das Rezept habe ich hier gefunden. Allerdings in doppelter Menge für einen ganzen Kuchen.
Viel Spass beim Nachbacken! Das Rezept hat es bei mir definitiv in die Rubrick Lieblingszepte geschafft!
Süsser Gruss Paula

Sonntag, 24. März 2013

Frühlingsbrunch ...



 
Von Frühling ist bei uns (noch) nicht viel zu sehen. Heute war es neblig und doch tatsächlich minus 2Grad! Brrrrr! Da haben wir uns den Frühling ins Haus geholt. Ein herzhafter Brunch mit allerlei Leckereien .... Mmmmhhhh! Die Schokoladenmuffins waren besonders fein! Darum bekommen sie  die nächsten Tage auch einen Blogeintrag für sich allein, mit Rezept!
 
* * * * *
Da vor dem Eintreffen der Gäste noch etwas Zeit blieb, habe ich spontan mit meinem Sohnemann noch eine schnelle Frühlingsdeko gebastelt. Ein paar grüne Papierstreifen haben wir zu Gras geschnitten, diese auf WC-Rollen geklebt und mit gestanzten Blumen verziert. Mit einem Karoband haben wir diese um die Stoffservietten gebunden. Passend dazu noch etwas "grüne" und "gelbe" Schokolade.
 
* * * * *
Ich hoffe ihr hattet auch einen schönen Sonntag, trotz gruseligem Wetter? Ich wünsche ich einen tollen Start in die neue Woche. Morgen ist bei uns wieder Eierfrautag ;-)
lieber Gruss Paula


Donnerstag, 21. März 2013

Hühner nähen ...

Nach mehrfachen Anfragen, wie ich meine Oster-Hühner genäht habe,
hier nun endlich eine Anleitung. Da meine Hühnerfarm schon ziemlich umfangreich ist, zeige ich euch die Schrittweise anhand eines dreieckigen Schlüsselanhängers.


 1. Ein Rechteck schneiden, das doppelt so breit wie hoch ist.
2. Den Stoff falten und wieder öffnen.
3. Oben Rechts den Anhänger (oder den Kamm des Huhns) und an der rechten Seite den Bart des Huhns feststecken. (Hier im Bild bleibt die rechte Seite leer)

4. Stoff wieder falten und die beiden Seiten nähen und versäubern (zickzacken)

5. Die offene Seiten quetschen (falten) und am Besten von beiden Seiten etwas zunähen.
Hier würde man bei den Hühnern die Beine mit einnähen, beziehungsweise zwei Schnüre die als Beine dienen. In der Mitte ein Stück zum Wenden offen lassen.


6. Nach dem Wenden, den Stoff mit Watte füllen und von Hand zunähen.

Ich hoffe meine kurze Anleitung hilft euch weiter? Porbiert es einfach aus...
Meine ersten Hühner landeten im Papierkorb, weil ich den Kamm und den Bart verkehrt reingenäht hatte :-)
Liebe Grüsse aus der Hühnerfarm
Paula

Montag, 18. März 2013

Oh happy day ...

 
Schaut mal was ich heute im Briefkasten hatte! :-) Was meint ihr, kann man die auch zum Zopf backen nehmen? :-) ... aber lest doch selbst...
 
 
Liebe Eierfrau
Vielen vielen herzlichen Dank für deinen lieben Brief und die süsse Überraschung in unserem Briefkasten! Ich habe mich darüber mindestens genauso gefreut, wie Du dich über meinen Blogeintrag. Das du es lesen würdest, damit hatte ich nicht gerechnet. :-)
Ich wünsche allerseits einen wunderschönen Tag
Herzliche und glückliche Grüsse Paula


Sonntag, 17. März 2013

Der Eierfrau sei dank ...


Hallo ihr Lieben
Habt ihr auch eine Eierfrau? Bei uns gibt es sowas wie eine stille gute Fee, die jeden Montag frische Eier ins Milchfach des Briefkastens legt, wenn man zuvor einen leeren Eierkarton reinstellt. Je nachdem wie viele Eier man möchte, legt man das Geld gleich passend dazu. Seit wir die Eier von der Eierfrau haben (...so nennt sie unser Sohn. Er ist ganz faszieniert wie die Schachtel jedesmal auf wundersame Weise wieder voll ist), hat mich die Backlust wieder gepackt. Und seit ich endlich ein wirklich gutes Zopfrezept gefunden habe, backe ich auch wieder fast jeden Samstag einen Sonntagszopf. Das Rezept findet ihr unten. Was gibt es Schöneres als etwas selber zu Backen und zu Essen, wenn man weiss, dass die Eier von glücklichen einheimischen Hühnern stammen? :-)
 

 
Leichter Hefeteig:
500 g (Zopf)-Mehl mit einem Päckli Hefe mischen,
in der Mitte eine Vertiefung eindrücken und folgende Zutaten hineingeben:
1 gestr. Essl. Salz
1 gestr. Essl. Zucker
50 g zerlassene Butter
ca. 3 dl lauwarme Milch
Mit dem Rührgerät (Knethaken) den Teig so lange kneten,
bis er sich von der Schüssel löst und Blasen wirft.
Den Teig zugedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem
warmen Ort um das doppelte gehen lassen.
Dann zwei gleich grosse Rollen formen.
Kreuzweise übereinander legen und jeweils von beiden Seiten übereinander legen.
Falls das Rollen nicht so gut geht, Hände leicht feucht machen.
Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals zugedeckt ca. 20 Min gehen lassen.
Dann mit Eigelb-Milch bestreichen und in der unteren Hälfte des
vorgeheizten Ofens ca. 25-35 Min. backen.
 
Elektr.:    170-180°
Heissl.:  155-165°
Gas:       3
 
* * * * * *
Gutes Gelingen! Was gibt es bei euch am Sonntag zum Frühstück?
Bei uns gab es heute zusätzlich glückliche 3 Minuten-Eier :-)
Glückliche Grüsse aus Paula´s Haus


Sonntag, 3. März 2013

Frühlingsgefühle ...



Dieses Jahr hat mich die Lust auf Frühling ziemlich früh erwischt, denn bei uns wird noch lange kein Frühling zu erwarten sein, bei den unmengen an Schnee die hier noch liegen. :-( Darum hat sich der meterologische Frühling erst Mal auf unserem Esstisch breit gemacht. Die Schafe von unserem Sohnemann durfte ich gegen ein paar Gummibärchen bis Ostern ausleihen :-) Die Stofftulpe habe ich schon vor ein paar Jahren genäht. Und damit ich nicht immer alle Deko wegräumen muss, wenn ein Mal pro Woche etwas mehr Leute am Tisch sitzen, wurde unser Tisch nun verlängert. So haben wir jetzt einen richtigen zwei Meter langen Familien-Esstisch mit genügend Platz für Deko. :-) Mega freu*



Mein gefühlter Frühlingsanfang wurde um ein zauberhaftes und überraschendes Paket erweitert. Als ich am Freitag nach einem sehr anstrengenden Tag nach Hause kam, erwartete mich in unserem Briefkasten eine schöne Überraschung. Das Buch "Alle meine Wünsche", losgeschickt ins Bloggerland von Karin von Staffmass im Januar, erreichte mich auf wundersame Weise. Und ich kann nur sagen, das Buch ist einfach toll. Ich habe schon fast die Hälfte gelesen und werde schon bald eine weitere Bloggerin damit überraschen, damit es fleissig weiter gelesen werden kann. :-) Ich finde die Idee vom wandernden Buch von Karin einfach super! Wer mehr über die Idee und das Buch erfahren möchte, kann hier darüber lesen.
Und mit positiven Ereignissen noch nicht genug, unser Sohnemann hat sich mit dem meterologischen Frühling von einem Tag auf den anderen auf wundersame Weise von seinen Windeln verabschiedet! Mega freu* mega stolz*
Ich wünsche euch einen wundervollen Sonntagabend und einen guten Wochenstart
liebe Grüsse Paula