Geschenke aus der Küche - Neydläzältli ...

Dezember 12, 2018


Heute zeige ich euch eine Geschenkidee aus der Küche. Schon lange einmal wollte ich selber Neydläzältli ausprobieren, so wie sie meine Grossmutter aus dem Emmental immer gemacht hat. Für alle nicht Schweizer: Bei Neydläzältli, wie ich in meinem Dialekt sage, handelt es sich um Sahnebonbons. Ein Rezept, das etwas Zeit braucht, das sich aber in jedem Fall lohnt. Wer die süssen kleinen Dinger einmal auf der Zunge zergehen liess, weiss wovon ich schreibe. ;-)

  
Das Rezept habe ich hier gefunden. Barbara indes nennt sie Nidletäfeli. Andere nennen sie Rahmtäfeli.
Nidel oder Neydlä = Sahne oder Schlagobers
Täfeli oder Zältli = Bonbons


Die schönen Waldtiere habt ihr vielleicht schon beim Adventskalender gesehen. Die Datei zum Ausdrucken findet ihr hier. Diesmal habe ich die Tiere ausgeschnitten und auf eine leere Büchse geklebt und mit einem Band verziert.


Bis Weihnachten zeige ich euch dann noch ein paar andere Geschenkideen aus der Küche. Hier findet ihr noch ein paar Bastelideen aus den letzten Jahren

Topflappen
Schneidebretter
Geldgeschenk
Kochtücher mit Kellen und Stofftaschen
Abwaschmittel mit Foto
Seifenspender mit Foto
Kleiderbügel
Gartenset
Duschmittel
Taschen, Zündholzschachteln ect. (Serviettentechnik)
oder vielleicht findet ihr Etwas in meinem BiOeko Shop ;-)

Liebe Grüsse Paula

* Werbung (unbezahlt), da Ortsnennung, -Erkennung u. Verlinkung

You Might Also Like

1 Liebe Worte

  1. jetzt sag aber nicht, dass das deine ersten selbstgemachten niidltäfeli sind? die sind ja perfekt geworden! bei mir werden sie manchmal so bröckelig. schmeckt zwar auch super, sieht aber nicht ganz so schön aus wie bei dir. ich muss glaubs mal deinen rezeptvorschlag ausprobieren.
    ♥ monika

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast, ein paar liebe Worte da zu lassen.

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Freunde und Leser

LeserInnen bei Bloglovin

Follow on Bloglovin